Freie Wählervereinigung Ubstadt-Weiher e.v.

Themen

Bericht vom Bürgergespräch am 03.04.2017

 

Wandlung des Hardtsees zum FKK-Paradies und Mautpflicht am Kallenbergerweg hätten die Hauptthemen des Bürgergespräches in der Andreasklause werden können. Wenn denn diejenigen erschienen wären, die sich im Vorfeld am lautesten darüber echauffiert hatten.
So blieben diese Meldungen vom 1. April eine lustige Randnotiz und wir konnten uns wichtigeren Themen widmen: zum Beispiel dem Planungsauftrag für das neue Feuerwehrhaus in Zeutern und der Ortskernentwicklung in Ubstadt.
Die Freien Wähler hören auf die Anregungen der Bürger, bringen die Themen aktiv im Gemeinderat ein und beteiligen sich konstruktiv an den Prozessen.

Jahreshauptversammlung 2017
 

Gute Stimmung herrschte bei der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung Ubstadt-Weiher e.V.. Die Wahlen von Land- und Bundestag wirken nur indirekt, weshalb sich die Mitglieder der Freien Wählervereinigung ausschließlich auf lokalpolitische Themen konzentrieren können. Hier konnte festgestellt werden, dass es im Sinn der Zielsetzungen vorangeht. Das gilt auch für den Verein selbst: Der Vorstand ist komplett und sehr aktiv, die Mitgliederzahl entwickelt sich leicht nach oben. Es könnten aber deutlich mehr sein, merkte der 1. Vorsitzende Michael Koch in seinem Bericht an. Gerade in der Lokalpolitik sind Gestaltungsmöglichkeiten vorhanden, und der Weg zur Entscheidung ist in Ubstadt-Weiher aktuell durch sachliche Diskussionen bestimmt. Es ist die Gelegenheit für jüngere Menschen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

mehr...

Bürgergespräch am 20.02.2017

 

Das gut besuchte Bürgergespräch war erneut geprägt von den Themen der Gemeinderatssitzung, die Tags darauf stattfand. Die anwesenden Gemeinderäte Amann, Lehanka und Koch standen in der lebhaften Diskussion der Themen Rede und Antwort, nahmen aber auch sehr viele Anregungen der Teilnehmer auf. Diese bezogen sich u.a. auch auf einen möglichen Grundstückskauf in Ubstadt, was auch schon zur Prüfung an die Gemeindeverwaltung weitergegeben wurde. Darüber hinaus war der Austausch der Ansichten wie immer in den Bürgergesprächen sehr anregend für die weitere Arbeit der Gemeinderatsfraktion.

mehr...

 

Haushaltsrede 2017
 

Laut dem Fraktionsvorsitzenden der FWV, Michael Koch, werde Haushaltsplanung mehr und mehr zur Verwaltung des Mangels. Man hätte gerne mehr auf den Weg gebracht. Trotz durchgeführtem Leitbildprozess, der wichtig und richtig gewesen sei, gebe es kein klares Ziel für Ubstadt-Weiher. Die lange Liste der Hoffnungen und Wünsche der Bevölkerung nehme die Fraktion sehr ernst und versuche, sie abzuarbeiten, soweit möglich. Wichtiges Anliegen sei die Wohnungsnot. Bei der Ausweisung neuer Bauflächen sei eine geplante Bauverpflichtung unumgänglich, um die „Bevorratung von Bauplätzen“, die er stark kritisierte, auszuschließen. Man müsse alle Möglichkeiten zum Sparen prüfen und auch den großzügigen Umbau der Verbundschule aufgrund des absehbaren Endes der Werkrealschule nochmals in Frage stellen. Koch betonte die Wichtigkeit der Partnerschaften nach Frankreich und Ungarn für die friedensstiftende Idee „Europäische Union“ und appellierte, auch Fremden und Flüchtlingen gegenüber Vorurteile auszuräumen und Frieden zu bewahren.

Die komplette Rede finden sie hier.

 

Merken

Powered By Website Baker